INHALTS-
VERZEICHNIS

BUCHANSICHT
FLYER
BUCHEINLEITUNG
LINKS
AUTOR-ANGABEN
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST

Albat-kl-Grafik
Albatros (DJzS)

Weitere Infos zum
DJzS finden Sie hier


Ein Lebenskompass zur Selbstachtung und Freiheit

Hier wird ein Buch beschrieben, das die Zuversicht vermittelt, selber denken zu können.
Der Gewinn ist die Selbstachtung. Es entdeckt in Jesus einen prima Lebensberater.
Kannnichtsein
Aber weil sein Rat nichts kostet, taugt er nichts. Was gut ist, kostet viel Geld.
Kannnichtsein
Überdenkt man ohne Vorurteil, was Jesus erzählt, wird mit Erstaunen erkannt:
Der Mensch entscheidet sich frei für seinen Lebensweg. Er ist dafür verantwortlich.

Aus den Texten von Jesus wurden einige mit besonderen Situationen ausgewählt. Als
Rahmenhandlung erzählt das Buch Schifffahrt-Ereignisse zu Beginn eines jeden Kapitels.
Damit wird der Leser eingestimmt auf die Lage der Personen in der Jesus-Episode.

Gleich zu Beginn kommt das Buch über eine Rede von Jesus auf das Grundsätzlichste,
dem wir uns nicht verweigern dürfen, es denken zu wollen. Irgend etwas liegt
vor dem Anfang unseres Denkens, vor dem Anfang der Welt, das sich
unserer allergrößten Fantasie entzieht: eine Kraft, die unsere Welt vorausgedacht hat.
Daskannsein
Damit eröffnet das Buch einen Spannungsbogen. Von der Weite der See ausgehend
konzentriert es sich immer mehr auf die Mitte des menschlichen Lebens.

Bei vielen Angelegenheiten wird gewusst, wie zu handeln wäre, aber wird es getan?
Wer Freiheit sucht, steht in der Wahrheit und Verantwortung vor sich selbst.
Nimmt er sie an, gewinnt er Selbstachtung. Das ist es.

Daskannsein
Das kann auch im Alltag sein.
Das Buch leitet zum Vertrauen auf die eigene Einsicht und Erkenntnis. Der Leser
gewinnt Werte und Massstäbe für den Alltag. Das Rad ist bereits erfunden.
Einer der großen Menschen unserer Zeit, Romano Guardini, sagt in seinen "Theologischen Gebeten" dazu:

Fischfkl-grafik

Der Fisch wurde gemalt von
Pia-Marie (6 Jahre)



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Heinzhornk-Grafik
Schiff "Heinz Horn" in Afrika
Reederei H. C. Horn            

INHALTSVERZEICHNIS

ZUM START
FLYER
BUCHEINLEITUNG
LINKS
AUTOR-ANGABEN
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST

Heinzdock-Grafik
Schiff "Heinz Horn" im Dock            

KANNNICHTSEIN

Chr. Morgenstern
läßt seinen Menschen Korff
in einem Gedicht sagen:

Und daraus schließt Korff messerscharf
dass nicht sein kann, was nicht sein darf.


Zu diesem Buch mit anderenWorten:
Der Autor betrachtet Texte
von und um Jesus
die vielen Menschen quer im Kopf liegen.

Die Menschen sind auch aus der
Sicht des Himmels frei in ihrem Tun:

W I R K LI CH ?
KANNNICHTSEIN


Eine große Querlage im Kopf ist sicher :
Jesus geht übers Wasser, der Seewandel.

KANNNICHTSEIN
WIRKLICH NICHT?




- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



INHALTSVERZEICHNIS

ZUM START
BUCHANSICHT
BUCHEINLEITUNG
LINKS
AUTOR-ANGABEN
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST




Ankarana-Grafik
Schiff "Ankara" Reederei
DLL Deutsche Levante Linie



Ankarafw-Grafik
Schiff "Ankara" im Foto

F. Günter Rose VERLANGE VON DER STUNDE NUR, WAS SIE ZU GEBEN BEREIT IST.
ISBN 3-89906-459-3

Der Text aus dem Flyer zum Buch

In vielen Varianten zeigt sich dem Seefahrer das Meer, lebendig und beein-druckend. Einmal tanzen im Sonnenschein kleine flaschengrüne Wellen Walzer, ein anderes mal rollen trotz wenig Wind vierhundert Meter lange schwarz-blaue Dünungswellen bei grauem Himmel auf den Beobachter zu. Sie lassen das Schiff wie ein Spielzeugboot auf ihren Wellenkamm hinauf-klettern. Oben zeigt der Bug in den Himmel, er geht nieder, das Schiff setzt schwer in die Welle ein, für kurze Zeit schlägt die Schraube in der Luft, dann rauscht es wieder hinab in das Wellental.

Die Größe des Meeres wirkt auf die menschliche Psyche ein. Eine beseelende Kraft geht von seinem Anblick aus.
Noch alle Menschen fühlen sie. Selbst der Wind, der im Sturm wie toll wütet und sich mit Heulen und Pfeifen an den
Aufbauten und in den Masten mit ihren Wanten und Stagen bricht, weckt eine wilde Freude im Menschen.
Im Sturm werden Haltetaue zum Festhalten gespannt, damit die Menschen nicht über Bord gehen.

Aus der Kraft dieser Umwelt schöpft das Buch seine Schilderungen über das Verhalten von Menschen in
schwierigen Situationen. In ähnlichen Situationen befinden sich die Menschen in den Geschichten von Jesus.
Ihnen bietet Jesus beispielhaft Haltetaue an.

Jedes Schiff ist auf sich gestellt. Und die kleinste Nussschale ist ein Schiff. Vor Grönland angeln portugiesische
Fischer Kabeljau. Dazu rudern sie in Booten, kaum größer als ein Angelboot. Sie sind besetzt mit jeweils zwei Mann.
In der eisigen See, von Eisbergen umgeben, suchen sie unter Gefahren ihren Angelkurs.
Der Seemann ist dem Schoß der See ausgesetzt.

So empfindet er es auch, wenn an Bord der Ruf ertönt: Feuer! Das Schiff brennt. Es wird gestoppt. Gespannt werden
die Anzeichen der Flammengewalt beobachtet. Ohne Rücksicht auf Einrichtungen fliegen aus der
qualmenden Kabine alle Gegenstände über Bord. Wand-verkleidungen werden mit der Feueraxt bis auf das
blanke Eisen zerschlagen und fliegen ebenso außenbords wie die Einrichtungen.

Mit einem ganz eigenen Bewußtsein im Kopf ist der Seemann hell-wach, wenn er feststellt, daß die Grundlage
seines Lebens unter seinen Füßen im Feuer verglüht. Im Buch schildert der Autor ein Feuer. Dieses lebensbedrohende Ereignis leitet über zu einer Erzählung von einer ähnlichen Situation. In ihr geht jemand über das Wasser, Jesus Seewandel. Das empfinden viele Menschen als Fantasie, Unsinn, oder?
Es ist kein Unsinn, dass jemand der nicht sehen kann, lesen kann! Wir empfinden es als alltäglich, wenn Blinde mit den Fingern lesen. Wenn Steine schwimmen, wird es schon schwieriger. Das ist nun nicht möglich?
Doch, - sie können es! Nach dem zweitem Weltkrieg mangelte es an Eisen.
Ein paar Schiffe wurden aus Beton gebaut. Sie fuhren ganz normal zur See.

Jeder hat seine Erfahrungen. Manche Erfahrungen anderer Menschen sind uns nicht vertraut. Lassen Sie sich an die Hand nehmen beim Nachdenken über die eigenen Erfah-rungen im Austausch mit den Erfahrungen anderer.
Sie gewinnen ein größeres Vertrauen zu sich. - Während vieler Wachen hat der Seemann Zeit, darüber nachzudenken; zum Beispiel nachts auf dem Äquator, gefrorene Thunfische geladen, auf dem Weg von der Küste Afrikas nach Mittelamerika. Bei 30 Grad Temperatur ist die Luft wie ein Narkotikum, nachfolgende Gedanken umgleiten die davor gedachten, als ob diese wie Spinnfäden in einem luftigen Erinnerungsraum schweben.

Nebel schränkt die Sicht ein. Er gaukelt Dinge vor, die unwirklich sind. Der Seemann wird vom Radar unterstützt, aber die Radarbilder sind zu interpretieren. Auf eigentümliche Weise ist das Radar mit seinen zu ortenden
Gegenständen verbunden. Sie sind nur existent, wenn sie ein Radarecho geben.
Das Buch macht die faszinierenden Auswirkungen von aufeinander bezogenen Verhältnissen lebendig.

Seeleute und Frauen ist ein ergiebiges Thema für viele Medien. Abgesehen vom Abschied beim auslaufenden Schiff leben sie anscheinend nur im Urlaub mit dem Partner. Ist das wirklich so? Frauen um Jesus ist vielleicht eine Angelegenheit, die Frauen besonders interessiert. Ein Kapitel überrascht mit erstaunlichen Annäherungen zu diesen auf den ersten Blick so unvereinbaren Themen.
Nach dem Lesen fällt Reif auf eine vorhergehende nicht weiter überdachte Auffassung.

Kein Kurs führt daran vorbei: Wer etwas für sich selbst verstehen will, muss sich an Bord seines Schiffes, seines Selbst, begeben und selbst den Kurs setzen, den er einhalten will. Dazu ist das Ziel festzulegen, das man ansteuern will. Das Buch bringt wie ein frischer Seewind neue Anregungen zur Bestimmung des eigenen Lebenskurses.



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



INHALTSVERZEICHNIS

ZUM START
BUCHANSICHT
FLYER
LINKS
AUTOR-ANGABEN
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST

Salinas20.jpg-Grafik
Schiff "Cap Salinas"
Hamburg Süd Reederei
Maler "Valeo" aus Montevideo




Salinas10.jpg-Grafik
Schiff "Cap Salinas im Foto"




Weitere Infos über die Reederei
Hamburg Süd finden Sie hier


Die Einleitung aus dem Buch

Dieses Buch erzählt von Ereignissen auf Schiffen. Es macht etwas, was ein Schiff nicht tun soll, es geht auf Grund. Es setzt die Geschehnisse an Bord in Beziehung zu Jesusgleichnissen und zeigt die Schönheit ihrer Menschenkenntnis auf und die Freude, die entsteht, wenn man sich auf sie einläßt. Kommen Sie an Bord dieses Schiffes, begleiten Sie es auf seinem Kurs.

Kein Kurs führt daran vorbei: wer etwas für sich selbst verstehen will, muss sich an Bord seines "Schiffes" (seines Selbst) begeben und selbst den Kurs festlegen, den er steuern will. Dazu ist das Ziel zu kennen. Dem Seemann helfen Leuchttürme, den richtigen Weg zu finden. Bei einigen bedeutet das Leuchtfeuer: Fahr auf mich zu. Andere sagen genau das Gegenteil: Komm mir nicht zu nahe. Eine dritte Art von Leuchttürmen weist den richtigen Weg mit farbigem Licht.

Übergeordnet wirft ihr Lichtschein die Aussage an den Horizont: Hier bin ich, hier ist ein fester Punkt, auf mich kannst du dich verlassen. In diesem Sinn wird Jesus in diesem Buch ausgeleuchtet. Bei gutem Wetter sieht man auf sehr weite Entfernung den Leuchtstrahl eines Leuchtturmes am unteren Firmament, obwohl der Leuchtturm selbst noch unter dem Horizont ist. Für einige Aussagen von Jesus hilft diese Vorstellung, die Richtung zu sichten. Das genaue Erkennen eines festen Bezugspunktes stellt sich beim Nähern ein.

Das ist die Kursvorgabe, die das Buch in der Abfolge seiner Kapitel einhält. Mit Kapitel eins wird die offene See erreicht. Wohin dann den Bug richten? Dazu weiß Kapitel zwei eine Antwort. Vom Einhalten des eingeschlagenen Kurses in vielen Situationen wird im folgenden Abschnitt erzählt. Manchmal kann man den Kurs/seinen Lebensweg nicht einhalten aufgrund äußerer Umstände. Welche Entscheidung unter mehreren wählt man? Das anschließende Kapitel geht auf die Fallen ein, die damit verbunden sind und berücksichtigt dabei die besondere Situation von Frauen. Eine extreme Situation ist "Feuer an Bord." Ein authentischer Bericht von einem tatsächlichem Feuer berichtet davon und leitet über zur vergleichbaren menschlichen Situation.
Das Buch stellt im weiteren Kapitel bemerkenswerte Gemeinsamkeiten zwischen der Radarmessung und menschlichem Verhalten fest. Auf das Fehlen guter Radarmessungen mit den daraus ent-stehenden ernstesten Konsequenzen wird im nächsten Abschnitt eingegangen. Mit dem letzten Kapitel erreicht, bildlich gesprochen, der Seemann mit seinem auf Kurs gebliebenen Schiff den Zielhafen.

Ein Satz vom Ex-Spionage-Chef Markus Wolf erscheint allgemein gültig. Deswegen wird er hin und wieder zitiert. Er wurde auch auf Reklamebildern gedruckt: Für wichtige Dinge bedarf es weniger Sätze.
Sagen läßt es sich leicht, aber es zu tun, ist eine andere Sache. Anzuordnen, das über einen großen Fluss eine Brücke gebaut wird, ist nur ein Satz, jedoch gebaut wird sie in einer anderen Welt. Sie ist ganz genau mit vielen Zeichnungen und Berechnungen zu berücksichtigen. Anschließend ist wortwörtlich auf den Grund zu gehen, um einen festen Traggrund für die Brücke zu gewinnen. Der genannte Satz ist ein abbauender Satz, weil er die hundertfache Verknüpfung der Dinge miteinander in unserer Welt leugnet.

Die Zusammenhänge der Abläufe in der Natur sind auf komplizierte Weise voneinander abhängig. Wir Menschen ziehen jedoch eine einfache Sicht der Dinge vor. So beeinflusst unser Wunsch unser Wirklichkeitsverständnis. Wir möchten den Dingen nicht auf den Grund gehen. Als Ergebnis vergewaltigen wir unsere Welt, weil hinter den Kulissen der Natur, hinter dem Gesicht eines Menschen, ein Berg von Informationen bewegt und verarbeitet wird.

Wir bewundern die Leistungen eines Computers. Doch der macht auf der Ebene von einzelnen Rechenschritten genau nur das, was vergleichbar schon vorher der Autobauer Henry Ford bei der Erfindung der Fließbandarbeit getan hat. Die Aufgabe wird in viele kleine Schritte zerlegt.
Das ist nicht mit wenigen Sätzen sagbar. Die Logik eines Computers entwerfen Menschen. Nur Menschen denken "von allein" und können für den Computer vordenken. Ein Programm löst die Aufgabe in sehr viele Einzelschritte auf. So erreicht es das Ziel.

Der Lotse Jesus steckt anhand vieler geschilderter Lebens-situationen einen bestimmten Lebenskurs ab. Die Erzählungen darüber berichten in komprimierter Form. Sie sind wie beim Computer, wie beim Autobau in Einzelbetrachtungen zu zerlegen, um die Tiefe der Aussagen zu erschließen.
Deshalb ist in die Tiefe zu gehen. Nicht mit einem Schiff, aber im Nachsinnen über die Texte, um auf den Grund der Jesus-Aussagen zu kommen. Unterzieht man sich dieser Mühe, geschieht mit dem Menschen etwas, das vergleichbar ist dem Beladen eines Schiffes. Mit zunehmender Beladung vergrößert sich der Tiefgang des Schiffes. Wie das Schiff bei mehr Ladung an Tiefgang zunimmt, so vergrößert sich der Tiefgang des eigenen Lebens beim "Auf-den-Grund-gehen" der Aussagen von Jesus.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



INHALTSVERZEICHNIS

ZUM START
BUCHANSICHT
FLYER
BUCHEINLEITUNG
AUTOR-ANGABEN
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST

Rita-kl
Schiff "Santa Rita"
Hamburg Süd Reederei

Jede Buchhandlung bestellt das Buch.
Zum online-Bestellen ein paar links.

Bitte verwenden Sie die Suchmöglichkeit,
um unmittelbar auf das Buch zu gelangen.

BoD Buchangebot

Libri online Buchhandel

amazon online Buchhandel

Lehmanns online Buchhandlung




























- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -





INHALTSVERZEICHNIS

BUCHANSICHT
FLYER
BUCHEINLEITUNG
LINKS
RECHTL. HINWEISE
KLEINER PISA TEST
ZUM START

Priw5kl-Grafik
Seemannsschule Priwall
Bootsübung
Infos zur Seemannschule
finden Sie hier



ÜBER DEN AUTOR

Franz Günter Rose
wurde auf Helgoland
geboren und wuchs
in Schleswig Holstein auf.
10 Jahre Seefahrt (Kapitän).
Dann landete er bei einem
Computerhersteller.
Hier beriet er Kunden
und Interessenten,
arbeitete für sie.
.
Er ist verheiratet,
hat drei Kinder
und drei Enkelkinder.

Zu der Schönheit der Weisheit
von Jesus-Erzählungen
hat er viel gelesen,
und nachgedacht.
Andere Menschen erzählten ihm
in Kursen ihr Wissen dazu.

Weht ihm der Wind um die Ohren,
fühlt er sich pudelwohl.

.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FITNESS CHECK für die Kreuzfahrt

             

 
In dem Fernseh-Dokumentarfilm 
"Der Untergang der Titanic", 
vom Sender N24, 27. und 28.12.2010
 meldet der Ausguck zur Brücke:
"Eisberg voraus". 
Der wachhabende Steuermann 
blickt kurz duch's Fernglas und befiehlt 
dann dem Rudergänger "Hart Steuerbord!". 
(Also schnell nach rechts ausweichen. - )
Dann zeigt der Film, 
wie die Titanic sich nach links dreht 
und der Sprecher im Film erklärt dazu:
 "Die Titanic dreht nach links."


Eisback

Nach Steuerbord ausgewichen!
Eisberg an Backbord.



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FELSEN SIGHTSEEING auf der Kreuzfahrt

 
      Auf der Überfahrt von Europa nach Südamerika lässt der Kapitän 
      eines Kombischiffes seine Passagiere einen Blick 
      auf die Felsspitzen "Das Rocas" der Inselgruppe 
      "Fernando de Noronha" werfen. 
      Sie bilden ein kleines Felsenspektakel, das mitten 
      im tiefsten Wasser vor der Nordostküste von Brasilien auftaucht.
      
                              

Rocasat-Foto       Rocas-Foto

 Die  Inselgruppe Fernando de Noronha im Atlas                      und die Felsspitzen Dos Rocas   


    
     
      Mit "Halber Fahrt" und aufmerksamer Brücken-/Maschinenbesetzung 
      läuft das von ruhiger Hand gesteuerte Schiff seinen Kurs 
      zwischen den pittoresken Felspitzen und der Costa Brasiliana.
   


ZUR UNTERHALTUNG auf der Kreuzfahrt

Niederdeutsches Gedicht über einen alten Seemann,
der zu Petrus in den Himmel will.

Nedderdüütsches Gedicht över een olen Seemann, de to Peter in´n Heben will.

Fehl-Bild-Petrus
 

Dor klopp een olen Seemann luud an de Himmelsdöör. De hillge Peter reck sien Kopp ut´n Fenster vör. He frog: „Wo bis denn her, wat wullt von mi?“ Un hört: „Ick bünn een olen Seemann un wull to di!“ Denn wör St. Peter gnadderig un seggt: „So geiht dat nicht. So´n olen Seemann, dat is keen Lichtgewicht. Op Ierdn weet se G'schichten, mit veel Gorn to vertelln, von Meerjungfru’n, flegende Fisch’ un hüserhooge Well’n.“ Nu meen de ole Seelord:“ Peter, op de Ierdn-Welt, hest du doch bannig mol, dien Fischer-Nett opstellt. Un weerst am Enn vonn Fang, um rechte Wohrheit ok nich bang. Manch een von dien Fisch, weer im Nett gröter as op´n Disch.“ --Dor kunn St. Peter een Grientje nich verkniepen, --het klacks sien Schlötel rumdreiht un de Döör opreten.

Verfasser: Franz Günter Rose nach einer bairischen Vorlage vom alten Jäger


FITNESS CHECK für's KOMMARECHNEN



 
Der Mensch denkt, ... 

In einem Zeitungsausriß vom 19.10.07 aus "Die Welt" S. 13 kann man lesen:

Fehl-DW

 

In einem Zeitungsausriß 
einer Tageszeitung vom 
23.03.13 ist in einem
Leserbrief  zu lesen:

Rechenf2

Zur Vermeidung eines solchen Fehlers folgt hier die Möglichkeit für ein Fitness Check im Komma-Rechnen.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Covent-Grafik Kathedrale
Coventry Fenster

OBEN ZAHL ZUM RECHNEN EINGEBEN 

FÜR LÄNGEN-MAßE HIER WÄHLEN

MASS-STAB FÜR DIE EINGEGEBENE ZAHL 


NEUER MASS-STAB SOLL SEIN  


ERWARTETES ERGEBNIS EINGEBEN.

  ANZEIGEN LÖSCHEN


 

ODER HIER 2 X FLÄCHEN-MAßE WÄHLEN

MASS-STAB FÜR DIE FLÄCHENZAHL 


NEUER MASS-STAB SOLL SEIN  



 
    Rechbeff-Grafik 

ZUM START


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



INHALTSVERZEICHNIS

ZUM START
BUCHANSICHT
FLYER
BUCHEINLEITUNG
LINKS
AUTOR-ANGABEN
KLEINER PISA TEST

Alexkl-Grafik
Schiff
"Alexander von Humboldt"
Reederei Hamburg-Süd











Haftungsausschluss

    Dieser Haftungsausschluss ist Teil dieser Seite. Falls Teile oder 
einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, 
nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile 
dieses Dokumentes in ihrem Inhalt  und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
 
 Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, 
Korrektheit, Vollständigkeit 
oder Qualität der bereitgestellten Inhalte. Haftungsansprüche, 
die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, 
welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen 
Inhalte bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger 
Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Autor ist für die Inhalte von Seiten, die außerhalb seines Einfluß-
bereiches liegen und auf die direkt oder indirekt verwiesen wird 
(Links), nicht verantwortlich. Für die Inhalte der Verweisziele und 
insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung 
solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der 
Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, 
der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
 
Stand *** 26. März 2013 ***


.
POSITIVE HAFTUNG

Kirchenfenster-Grafik
Dom von Skara, Schweden.
Aus einem Glasfenster
von Bo Beskow
Weitere Infos zur Kirche
finden Sie hier